Die 12 besten Autos mit Spendermotoren

In den letzten zehn Jahren wurden viele unabhängige Automarken von großen Unternehmen aufgekauft, was bedeutet, dass manche Marken und Modelle jetzt einige identische Komponenten nutzen, wenn nicht sogar das Emblem. In einigen Fällen gilt dies auch für Motoren, wobei viele Autos auf dem Markt über denselben Antrieb wie andere verfügen.

 rotes Auto

Wenn ein Auto einen Motor verwendet, der von einer anderen Marke entworfen und gebaut wurde, nennen wir dies einen „Spendermotor“. Die Frage ist, kann ein Modell mit einem Spendermotor wirklich als großartiges Auto angesehen werden? Wir sagen, die Antwort ist ein klares Ja, und in diesem Leitfaden werden 12 der besten Autos mit einem Spendermotor vorgestellt.

  1. Mercedes-Benz A-Klasse

mercedes a class

Das sportliche Fließheck von Mercedes, von dem Tausende verkauft wurden seitdem das Modell im Jahr 2012 ein Facelift erhielt, hat sich als großer Erfolg für die deutsche Automarke erwiesen. Die Dieselvariante ist mit verschiedenen Motoroptionen erhältlich und verfügt über einen Antrieb, der nicht von Mercedes, sondern von Renault hergestellt wird. Der 1,5-Liter- dCi- Renault-Motor ist der gleiche, der auch bei verschiedenen Nissan- und Dacia-Modellen verwendet wird. In der A-Klasse wurde die Leistung jedoch auf 116 PS optimiert. Zusammen mit dem ausgeklügelten Mercedes-Fahrverhalten macht der A-Klasse-Diesel ein großartiges mittelgroßes Auto für das Fahren auf Autobahnen.

  1. Ford Focus ST

ford focus STFord dominiert seit langem den Markt für die angesagten Fließheckmodelle mit charakteristischer ‚ST‘-Linie. Modelle wie der Focus und der Fiesta bieten jede Menge Spaß zu einem relativ niedrigen Preis – so wie es sein sollte. In der neuesten Version des Focus ST setzte Ford das Know-how von Volvo ein, um einen angemessenen Motor sicherzustellen, nachdem die vorherige Iteration von der Automobilpresse äußerst zurückhaltend aufgenommen wurde. Volvo meldete sich mit einem 2,3-Liter-Turbolader mit 220 PS zurück, um sicherzustellen, dass der Focus ST wieder an die Spitze der angesagten Fließheckmodelle zurückkehrte.

  1. Toyota GT86

toyota gt86

Toyota zielte mit seinem GT86-Sportcoupé, einem Auto, das seit seiner Einführung im Jahr 2012, Fans auf der ganzen Welt durch seine eindrucksvolle Leistung und klassische japanische Zuverlässigkeit überzeugt hat, auf hingebungsvolle Autonarren ab. Während Toyota einige außergewöhnlich gute Motoren produziert, verwendet der GT86-Antrieb keinen davon. Stattdessen wird er von einem Vierzylinder-Benzinmotor der japanischen Automarke Subaru angetrieben, einer Marke, die seit langem mit der Herstellung von Hochleistungsautos wie dem legendären Impreza verbunden ist.

  1. Alfa Romeo Giulia QV

alpha romeo

Während der italienische Autohersteller Alfa Romeo im Laufe der Jahre einige Fehlschläge hatte, kann die Marke derzeit auf eine Reihe von Erfolgen zurückblicken. Modelle wie der Giulietta und der Giulia helfen der Marke ihren Ruf unzuverlässige Autos zu bauen, los zu werden. Dies wurde durch den massiven Erfolg des Giulia Q, der Hochleistungslimousine von Alfa, die von einem Motor der italienischen Automarke Ferrari angetrieben wird, unterstützt. Ferraris Engagement hat dazu beigetragen, die Messlatte bei Alfa Romeo höher zu legen und den Giulia als würdigen Rivalen für den BMW M3 zu etablieren.

  1. McLaren F1

mclaren f1

Angesichts der geringen Stückzahlen machte es für das McLaren-Team wenig Sinn, wertvolle Ressourcen für die Entwicklung eines völlig neuen Motors aufzuwenden. Stattdessen wendeten sie sich an BMW, deren Entwicklungsteam sich an die Arbeit machte einen individuellen Motor zu tunen, der dieser ehrgeizigen Maschine angemessen ist. Das Ergebnis war ein 6,1-Liter-Monster, das die gleiche Leistung wie ein Formel-1-Auto besitzt und den McLaren F1 zu einem der leistungsstärksten und innovativsten Supersportwagen der Ära macht.

  1. Lamborghini Gallardo

lamborghini gallardo

Obwohl der Lamborghini Gallardo in keiner Weise ein billiges, praktisches Auto ist, wurde er in gewisser Weise unter Berücksichtigung von Zugänglichkeit und Massenmarkt entwickelt. Bis heute ist der Gallardo das meistverkaufte Auto von Lamborghini, was zum Teil auf den, im Vergleich zu anderen Modellen der Marke, relativ niedrigen Preis zurückzuführen ist. Um „Bezahlbarkeit“ zu erreichen, wandte sich Lamborghini an Audi, um einen Motor zu entwickeln, der sowohl unverkennbar „Lambo“, als auch für ein Massenmarktauto geeignet war. Audi übernahm die Blaupause des klassischen V10-Motors von Lamborghini und fügte ein neues Direkteinspritzsystem hinzu, dass einen geräuschvollen Motor mit 532 PS hervorbrachte.

  1. Pagani Huayra

pagani huayra

Pagani wird als einer der fortschrittlichsten und detailbesessensten Automobilhersteller Italiens verehrt. Beliebte Modelle wie der Zonda zementieren ihn als eine der großen modernen Supercar-Marken. Das jüngste Modell, der Huayra, verfügt über einen Motor der von AMG, dem Hochleistungszweig von Mercedes-Benz, entworfen und gebaut wurde. Der Motor von AMG ist ein Triumph: 12 Ventile leisten 789 PS. Gepaart mit Paganis erstaunlichen Details und seiner Raffinesse bleibt der Huayra eines der begehrtesten Hypercars der Welt.

  1. Caterham Seven

caterham seven

Der Caterham Seven gehört zu einer Reihe von Rennstrecken Fahrzeugen, die in den letzten zwei Jahrzehnten auf den Markt gebracht wurden, um Autoenthusiasten in kürzester Zeit auf eine Rennstrecke zu bringen. Im Laufe der Jahre hat Caterham im Seven mehrere Spendermotoren eingesetzt, darunter den Ford Kent Crossflow und den Lotus-Ford Twin Cam. Die neuesten Modelle verwenden jedoch Motoren, die von Rover entwickelt und gebaut wurden. Egal, was sich unter der Motorhaube befindet, der Seven lieferte immer einen großen Nervenkitzel. Sein außergewöhnliches Handling und sein leichtes Chassis machen ihn zu einem Traum auf der Strecke.

  1. Smart Fortwo und Renault Twingo 

smart fortwo

Smart hat es sich zur Aufgabe gemacht, kleine, praktische Autos zu bauen, und der Fortwo ist der innovativste und eleganteste, den die Marke, die sich im Besitz von Mercedes befindet, bisher hergestellt hat. Es genügt zu sagen, dass der Fortwo nicht auf Geschwindigkeit ausgelegt ist und über einen winzigen Motor verfügt, der so wenig Platz und Gewicht wie möglich beansprucht. In dieser Abteilung teilt sich das Auto einen Motor mit dem Renault Twingo sowie einigen anderen Modellen von Renault und Dacia. Wie der Fortwo ist auch der Twingo platzsparend – mit einem einzigartigen Heckmotor für maximale Funktionalität und Innenraumkomfort.

  1. Ariel Atom

Wie der Caterham Seven wurde der Ariel Atom für die Rennstrecke gebaut – nicht für Einkaufsfahrten. Mit minimalem Komfort und praktisch keiner nennenswerten Kabine ist Ariels superleichtes Rennstreckenfahrzeug keineswegs für das tägliche Fahren geeignet, aber es macht verdammt viel Spaß damit zu fahren. Zwar gab es mehrere Versionen des Atom, die jeweils von verschiedenen Spendermotoren angetrieben wurden, doch die jüngste Iteration ist die bisher leistungsstärkste und effektivste, auch dank des turbogeladenen K20C-Motors, den Ariel vom Honda Civic Type R ausgeliehen hat.

  1. Aston Martin Vantage

aston martin vantage

Aston Martin hat im Laufe der Jahre einige der schönsten Autos der Welt hergestellt, von denen viele mit Spendermotoren betrieben wurden. Zwei der neuesten Modelle der Marke, der DB11 und der Vantage, werden von einem von AMG entwickelten V8-Bi-Turbomotor angetrieben. Sie sind also sehr, sehr schnell. Daimler, das Unternehmen dem Mercedes gehört, ist jetzt mit 5% an der Marke Aston Martin beteiligt, sodass wir davon ausgehen können, dass künftige Komponenten der Astons mit ihren deutschen Gegenspielern geteilt werden.

  1. Lotus Evora

lotus evora

Der britische Autobauer Lotus hat im Laufe der Jahre viele großartige Autos hergestellt, vom Esprit bis zum Elise, und es mag einige überraschen, zu erfahren, dass sie noch ein Modell auf dem Markt haben: den Evora. Wie der Elise, den er ersetzte, geht es beim Evora mehr um blitzschnelles Handling als um geradlinige Geschwindigkeit. Deshalb entschied sich Lotus für einen V6-Toyota-Motor unter der Motorhaube. Toyotas begnadeter Antrieb entwickelt coole 436 PS.

Hatten Sie Spaß, einige der großartigen Autos mit Spendermotoren kennenzulernen? Weitere Informationen und Funktionen zum Thema Autofahren finden Sie im restlichen Holts-Blog. Weitere Informationen zu Redex und unseren Kraftstoffadditiven finden Sie auf der Homepage  

Alles, was Sie über Autobatterien wissen müssen

Was verursacht Motorkorrosion und wie kann man diese vermeiden?

Die besten Ford-Modelle aller Zeiten

Was ist ein Motorentausch und sollten Sie diesen erwägen?