Fehlerbehebung bei einer Kopfdichtung: Alles, was Sie wissen müssen

Die Kopfdichtung ist eine wichtige Komponente unter der Motorhaube und bietet eine Abdichtung zwischen Zylinderkopf und Motorblock. Obgleich eine defekte Kopfdichtung ziemlich selten vorkommt, ist es wichtig zu wissen welche Anzeichen darauf hindeuten, damit Sie diese diagnostizieren und beheben können, bevor ein größeres Problem vorliegt.

In dieser Anleitung geben wir einen vollständigen Überblick über Kopfdichtungsschäden, zu beachtende Anzeichen und die Kosten für den Austausch einer durchgeblasenen Kopfdichtung. Verwenden Sie die folgenden Links, um die gesuchten Informationen zu finden.

Quick Links

Was ist eine durchgeblasene Kopfdichtung?

Eine durchgeblasene Kopfdichtung tritt auf, wenn die Dichtung zwischen Zylinderkopf und Motorblock versagt. Die Kopfdichtung befindet sich zwischen diesen beiden Bereichen des Motors und dichtet den Kühlmittelkanal, die Ölrücklaufkanäle, die Zylinder und die Kolben ab.

Wenn die Kopfdichtung ausfällt, sind diese Kanäle nicht mehr abgedichtet, was dazu führen kann, dass Kühlmittellecks, Öllecks oder Gase aus der Brennkammer austreten. Eine durchgebrannte Zylinderkopfdichtung tritt auf, wenn der Motor überhitzt, was zu einem Anstieg des thermischen Drucks führt, der die Dichtung immens belastet.

KopfdichtungWas sind die Anzeichen einer durchgeblasenen Kopfdichtung?

Eine durchgeblasene Kopfdichtung weist ähnliche Symptome wie andere Motorfehler auf, einschließlich Überhitzung. Es gibt jedoch Anzeichen, die Ihnen genau sagen können, womit Sie es zu tun haben. Im Folgenden sind einige der klassischen Dinge aufgeführt, auf die Sie zur Feststellung einer durchgeblasenen Kopfdichtung achten sollten:

  • Dicker weißer Rauch quillt aus dem Auspuff. Dies deutet darauf hin, dass Kühl-/Frostschutzmittel und Öl in der Brennkammer verbrannt werden, nachdem sie durch eine fehlerhafte Dichtung ausgetreten sind.
  • Schlechte Motorleistung und unruhiges Leerlaufgeräusch. Da die Brennkammer nicht mehr richtig abgedichtet ist, führt dies zu einer ineffizienten Verbrennung von Kraftstoff und Luft, was zu einem unruhigen Leerlaufgeräusch und einem allgemeinen Leistungsabfall führt.
  • Milchfarbiges Motoröl. Wenn die Dichtung so weit durchgeblasen ist, dass Kühl-/Frostschutzmittel in die Ölrücklaufkanäle gelangt, wird das Motoröl Ihres Autos möglicherweise milchig.
  • Motor überhitzt oder Gasblasen im Kühler. Dies wird durch Gase aus der Brennkammer verursacht, die in das Kühlsystem entweichen, was zu einer schnellen Überhitzung des Motors und Blasenbildung im Kühlerhohlraum führt.
  • Offensichtliches austreten von Öl oder Kühlmittel an der Außenseite des Fahrzeugs. Möglicherweise bemerken Sie eine Flüssigkeitslache auf dem Boden, unter ihrem geparkten Auto. Dies geschieht, wenn Flüssigkeit durch einen Riss oder einen Defekt in der Dichtung abfließt.

Bis zu einem Punkt, an dem Sie Symptome einer durchgeblasenen Kopfdichtung nicht bemerken oder sie ignorieren können, sind einige davon zunächst sehr geringfügig. Lassen Sie die Symptome jedoch nach Möglichkeit immer von einem professionellen Mechaniker überprüfen, da kleine Probleme bei einer defekten Kopfdichtung schnell sehr groß und sehr teuer werden können.

Können Sie mit einer durchgeblasenen Kopfdichtung fahren?

Es ist möglich, mit einer durchgeblasenen Kopfdichtung zu fahren, aber wir würden es nicht empfehlen. Wie wir oben angesprochen haben, können kleine Probleme wie eine steigende Temperatur oder Qualm aus dem Auspuff schnell viel größere Probleme verursachen – insbesondere, wenn Kühl-/ Frostschutzmittel in das Öl gelangt.

Im schlimmsten Fall benötigen Sie möglicherweise einen kompletten Motorumbau oder eine Ersatz-Kopfdichtung, wenn Sie die Symptome zu lange ignorieren. Wenn Sie dies früh genug erkennen, kann eine defekte Kopfdichtung ohne vollständigen Austausch repariert werden. Dies spart nicht nur Zeit und Geld, sondern kann auch den Unterschied ausmachen, ob Sie ein neues Auto kaufen müssen.

Es ist wichtig, die Symptome einer durchgeblasenen Kopfdichtung zu kennen, damit Sie nicht weiterfahren und größere Probleme verursachen. Lassen Sie Ihr Auto beim ersten Anzeichen von Problemen immer von einem professionellen Mechaniker überprüfen, der das Problem diagnostizieren und eine gute Lösung finden kann.

Wie viel kostet es, eine Kopfdichtung auszutauschen?

Ein Austausch der Kopfdichtung kann je nach Werkstatt, Marke und Modell Ihres Autos zwischen 500 und einigen Tausenden kosten. Es ist eines der teuersten mechanischen Probleme, das gelöst werden muss. Deshalb fühlen sich viele Fahrer gezwungen ihr Auto zu verschrotten, anstatt für Ersatz zu zahlen, da dies unwirtschaftlich ist.

Die eigentliche Kopfdichtung selbst ist durchaus erschwinglich. Die Kosten summieren sich letztendlich durch den Arbeitsaufwand. Da sich die Kopfdichtung in der Mitte Ihres Motors befindet, kann allein die Demontage und Montage des Motors bis zu 10 Stunden dauern. Daran können Sie also sehen, warum ein Austausch der Kopfdichtung so teuer ist.

Können Sie eine Kopfdichtung selbst reparieren?

In einigen Fällen können Sie eine Kopfdichtung möglicherweise reparieren. Dies ist nur dann der Fall, wenn ein sehr kleines Leck vorliegt, das Symptome wie Überhitzung und Verlust von Kühl-/Frostschutzmittel verursacht.

Um eine undichte Zylinderkopfdichtung zu reparieren, müssen Sie ein Dichtungsmittel verwenden. Unsere Schwestermarke Holts produziert eine professionelle Leck Reparatur für Kühlsysteme namens Wondarweld, die Risse in der Kopfdichtung, den Zylinderköpfen und den Motorblöcken als dauerhafte Reparatur abdichtet.

Denken Sie daran, je früher Sie eine durchgeblasene Kopfdichtung diagnostizieren, desto wahrscheinlicher ist es, dass Sie ein Dichtungsmittel zur Reparatur verwenden können, ohne dass ein vollständiger Austausch erforderlich ist.

Kopfdichtung

Wie lange halten Kopfdichtungen?

Kopfdichtungen halten normalerweise 200.000 Meilen, was ungefähr der Lebensdauer der meisten Autos entspricht. Das heißt, wenn Sie sich um Ihr Auto kümmern und den Wartungsplan einhalten, sollten Sie niemals mit einer durchgeblasenen Kopfdichtung konfrontiert werden.

Wie kann man Kopfdichtungen am besten pflegen?

Die Einhaltung des vom Hersteller empfohlenen Wartungsplans ist der beste Weg, um kritische Komponenten wie die Kopfdichtung zu pflegen. Stellen Sie beim Spülen des Kühl-/Frostschutzmittels sicher, dass Sie es durch ein hochwertiges Produkt ersetzen, welches einen hervorragenden Schutz für den Motor bietet.

Wir hoffen, diese Anleitung hat Ihnen mit der Fehlerbehebung bei der Kopfdichtung Ihres Autos geholfen. Weitere Anleitungen und Funktionen für das Autofahren finden Sie im Holts-Blog. Für weitere Informationen zu unserem gesamten Sortiment an Motoradditiven und Kraftstoffsystemreinigern besuchen Sie bitte noch heute unsere Homepage.  

Alles, was Sie über Autobatterien wissen müssen

Die besten Ford-Modelle aller Zeiten

Was ist ein Motorentausch und sollten Sie diesen erwägen?

10 der seltensten Autos der Welt