Motorwartung: Ersetzen des Zahnriemens und der Wasserpumpe

Ist Ihr Zahnriemen oder Ihre Wasserpumpe defekt oder muss ersetzt werden? Sie könnten Geld für hohe Reparaturkosten sparen, indem Sie die Arbeiten selbst ausführen – Voraussetzung dafür ist, dass Sie sich in einem Motorraum auskennen.

Hier finden Sie eine schrittweise Anleitung zum Ersetzen eines Zahnriemens und einer Wasserpumpe sowie Antworten auf einige häufig gestellte Fragen zu den Kosten für Austausch und Zeitpunkt, zu denen die Arbeiten ausgeführt werden sollten.

So ersetzen Sie einen Zahnriemen und eine Wasserpumpe

Das Ersetzen eines Zahnriemens und einer Wasserpumpe erfordert ein gutes Verständnis von Motoren. Wenn Sie also nicht ausreichend Erfahrung mit Arbeiten unter der Motorhaube haben, empfehlen wir Ihnen , dies den Profis zu überlassen. Aber falls Sie erfahren sind und gerne Ihre eigenen Reparaturen oder Restaurationen ausführen , dann ist dies etwas, was Sie selbst tun und dabei einige hohe Reparaturrechnungen sparen können.

Wir führen Sie Schritt für Schritt durch den Austausch eines Zahnriemens und einer Wasserpumpe, beginnend mit dem benötigten Werkzeug.

Was Sie zum Ersetzen einer Wasserpumpe und eines Zahnriemens benötigen

  • Steckschlüsselsatz
  • Schraubenzieher, einschließlich Philips und Steckplatz
  • Inbusschlüsselsatz
  • Eimer oder Schüssel (zum Auffangen von Kühlmittel)
  • Plastikbeutel und Permanentmarker (zum Beschriften von Muttern, Schrauben und Teilen, die Sie vom Motor entfernen)
  • Gummihandschuhe
  • Weiße Farbe/Tip-Ex/weiße Kreide (zum Markieren der Zahnräder für einen leichteren Zusammenbau)
  • Neuer Zahnriemen
  • Neue Wasserpumpe
  • Neues Kühl-/Frostschutzmittel

Schritt 1: Vorbereitung

Bereiten Sie zuerst Ihr Auto und Ihren Arbeitsplatz vor. Das Wechseln eines Zahnriemens und einer Wasserpumpe kann je nach Geschick zwischen 1 und 3 Stunden dauern. Stellen Sie daher sicher, dass Sie Zeit und Platz haben, um die Arbeit abzuschließen. Gehen Sie folgendermaßen vor, bevor Sie loslegen:

  • Heben Sie das Fahrzeug vorne an, damit Sie Zugriff auf das Fahrwerk unter dem Motor erhalten.
  • Stellen Sie einen Eimer unter die Wasserpumpe, da bei deren Ausbau Kühlmittel austritt. Lesen Sie das Fahrzeughandbuch, um die Pumpe zu lokalisieren.
  • Bereiten Sie alle Werkzeuge vor und halten Sie Beutel und Stift bereit, um Teile zu kennzeichnen und aufzubewahren, die Sie vom Motor entfernen.
  • Stellen Sie sicher, dass der Motor vollständig abgekühlt ist, bevor Sie loslegen.
  • Legen Sie einen Gang ein (um ein Durchdrehen des Zahnriemens zu verhindern) und ziehen Sie die Handbremse an.

Schritt 2: Entfernen des Riemens

Keilriemen und Servolenkungsriemen sitzen neben der Abdeckung, unter der Zahnriemen und Wasserpumpe untergebracht sind. Daher müssen Sie diese zuerst entfernen. Führen Sie folgende Schritte aus, um die Riemen zu entfernen:

  • Lösen Sie die Schrauben, die die Lichtmaschine in Position halten. Tippen Sie leicht darauf, um den Keilriemen zu lösen, damit Sie ihn entfernen können.

Machen Sie dasselbe mit dem Servolenkungsriemen und schieben Sie den Riemen zur Seite, um zum Steuergehäuse und zur Kurbelwellenscheibe zu gelangen.

  • Lösen Sie die Kurbelwellenscheibe. Sie benötigen einen langen Schraubenschlüssel, um Sie im Motor zu erreichen und die Schraube zu lösen.

Schritt 3: Entfernen des Steuergehäuses

Das Steuergehäuse verdeckt Zahnriemen und Wasserpumpe, sodass Sie es entfernen müssen. Nachdem die Riemen entfernt und die Kurbelwellenscheibe gelöst wurden, sollte dies eine ziemlich einfache Aufgabe sein. So geht’s:

  • Entfernen Sie die Motorhalterungen. Normalerweise halten zwei Bolzen oder Schrauben die Halterung an Ort und Stelle, eine oben und eine seitlich. Schrauben Sie diese ab und entfernen Sie die Halterung.
  • Lösen Sie anschließend die Bolzen oder Schrauben, mit denen die obere Steuergehäuseabdeckung befestigt ist. Dadurch wird die Kurbelwellenscheibe sichtbar, die Sie jetzt entfernen können.
  • Sie müssen dann ein paar weitere Schrauben lösen, um das untere Steuergehäuse zu entfernen. Sobald Sie dies getan haben, sollten Sie Zahnriemen und Wasserpumpe sehen können.

Schritt 4: Kennzeichnen der Zahnräder

Bevor Sie die Riemenscheibe lösen und den Zahnriemen entfernen, sollten Sie die Zahnräder mit etwas weißer Farbe, Tip-Ex oder Kreide kennzeichnen. Dies erleichtert den Zusammenbau erheblich, da die Zahnräder perfekt neu ausgerichtet werden müssen, um eine gute Motorleistung zu gewährleisten. Diese Bereiche sollten Sie kennzeichnen:

  • Die obere Nocke. Stellen Sie sicher, dass die Farbmarkierungslinien zum oberen Rand des Rädchens und der Dichtung passen.
  • Die untere Nocke nach dem gleichen Verfahren wie oben.
  • Die Zahnräder, so dass Sie in der Lage sind alles richtig anzuordnen, falls beim entfernen des Riemens etwas verrutscht.

Schritt 5: Entfernen des Zahnriemens

So entfernen Sie den Zahnriemen:

  • Lösen Sie das mittlere Spannzahnrad in der Mitte der Timing-Konfiguration. Es ist kleiner als die beiden Nocken und hat einen Bolzen.
  • Drücken Sie beim Lösen der Schraube die Feder nach unten und bewegen Sie sie nach unten. Ziehen Sie dann die Schraube fest, um sie zu arretieren. Dadurch wird der Zahnriemen gelöst und Sie können ihn entfernen.
  • Der Riemen sollte jetzt seine Spannung verloren haben und leicht zu entfernen sein. Schieben Sie ihn vorsichtig heraus und achten Sie darauf, dass Sie die Zahnräder nicht drehen.

Schritt 6: Entfernen der Wasserpumpe

Jetzt ist es an der Zeit, die Wasserpumpe zu entfernen. Bevor Sie dies tun, stellen Sie sicher, dass sich unter dem Auto ein Eimer befindet, um das Kühl-/Frostschutzmittel aufzufangen, sobald Sie die Wasserpumpe abschrauben. Folgendes ist zu tun:

  • Lösen Sie die Schrauben an der Wasserpumpe nacheinander, um das Kühlmittel
    langsam abzulassen. Sobald Sie die Schrauben vollständig entfernen, kann das Kühlmittel heftig herausspritzen. Gehen Sie daher langsam vor und lassen Sie dem System beim Entleeren Zeit, bevor Sie die Pumpe vollständig entfernen.
  • Wenn sich der Kühlmittelfluss zu einem Tropfen verlangsamt hat, können Sie die Schrauben vollständig entfernen und die Wasserpumpe herausnehmen.
  • Entfernen Sie die alte Dichtung (das Metallstück, das die Wasserpumpe mit dem Zylinderkopf verbindet). Möglicherweise müssen Sie beim herauszuholen einen Schlitzschraubenzieher dahinter schieben, oder sie rutscht einfach heraus.
  • Tipp – Die meisten neuen Wasserpumpen werden mit einer Dichtung geliefert, sodass Sie keine zusätzlich kaufen müssen.

Schritt 7: Zusammenbau

Jetzt ist es Zeit, den Motor mit der neuen Wasserpumpe und dem neuen Zahnriemen wieder zusammenzubauen. Wir empfehlen immer, beide Komponenten gleichzeitig auszutauschen. Die Wasserpumpe und der Zahnriemen sollten in einem Abstand von 60.000 Meilen gewechselt werden, um Fehler zu vermeiden. Dies spart Ihnen auch Zeit und Geld, da die Arbeit beim Zerlegen des Motors zum Ersetzen dieser Teile zeitaufwändig ist und teuer sein kann, wenn sie von einer Werkstatt ausgeführt wird. Wenn Sie die beiden Teile zusammen austauschen, sparen Sie langfristig Zeit und Geld. Hier sind einige Punkte für den Zusammenbau:

  • Wenn Sie die Schraube am Spanner lösen (das mittlere Zahnrad, das Sie gelöst und wieder angezogen haben, um den Zahnriemen zu entfernen), fällt er in seine ursprüngliche Position zurück und spannt den neuen Riemen erneut.
  • Stellen Sie sicher, dass die Zahnräder immer noch mit den weißen Markierungen übereinstimmen, die Sie zuvor angebracht haben, wenn der Zahnriemen an Ort und Stelle ist und fest sitzt. Sie müssen den Spanner abschrauben und neu ausrichten, während der Riemen locker ist, falls sie etwas abweichen. Bringen Sie sie so nah wie möglich an die Markierung.
  • Nachdem der Zahnriemen wieder angebracht ist, müssen Sie nur noch Ihre Schritte zurückverfolgen, um den Steuerdeckel, die Kurbelwellenscheibe, die Motorhalterungen und die Riemen anzubringen.

Schritt 8: Füllen Sie das Kühlsystem nach

Der letzte Schritt besteht darin, das Kühlsystem mit frischem Hochleistungskühler-/ Frostschutzmittel aufzufüllen. Hier ist eine Zusammenfassung, wie Sie das Kühlsystem Ihres Autos nachfüllen können:

  • Entfernen Sie die Kühler- / Frostschutzmittel Kappe und füllen Sie den Behälter bis zur maximalen Fülllinie auf.
  • Lassen Sie den Motor bei noch entfernter Kappe etwa 5-10 Minuten laufen. Dadurch wird Luft aus dem System ausgestoßen und sichergestellt, dass es ordnungsgemäß gefüllt ist. Dies ist ein wichtiger Schritt, vergessen Sie ihn also nicht. Wenn sich im Kühlsystem Lufteinschlüsse bilden, kann dies die neue Wasserpumpe beschädigen, die Sie gerade eingebaut haben. Lassen Sie den Motor daher mindestens fünf Minuten laufen, um Luft abzulassen.
  • Wenn der Kühler- / Frostschutzmittelstand nach dem Laufen des Motors gesunken ist, füllen Sie ihn nach, bevor Sie die Kappe wieder aufsetzen. Fertig!
  • Tipp – Fahren Sie Ihr Auto niemals ohne vorher Kühler- / Frostschutzmittel von guter Qualität nachzufüllen. Wenn Sie das Kühlsystem trocken laufen lassen, kann dies zu einem Wärmeschock und irreversiblen Schäden führen.

Denken Sie daran – dies ist nur ein Leitfaden und das Layout/ der Prozess Wasserpumpe und Zahnriemen zu ersetzen kann abweichen. Wenden Sie sich im Zweifelsfall an einen professionellen Mechaniker und führen Sie die Arbeiten nur aus, wenn Sie mit der Arbeit an Motoren vertraut sind.

Wann sollte ich meinen Zahnriemen und meine Wasserpumpe ersetzen?

Der Zahnriemen und die Wasserpumpe müssen gemäß den Empfehlungen des Herstellers gewechselt werden. Dies erfolgt normalerweise alle 60.000 Meilen. Die meisten Benutzer wechseln beide Komponenten gleichzeitig, um Kosten und Zeit zu sparen. Dies liegt daran, dass der Aufwand für das Zerlegen des Motors, um an diese Teile zu gelangen, kompliziert und zeitaufwändig ist. Sie sparen also viel Zeit, indem Sie sie selbst gleichzeitig austauschen, oder viel Geld, falls eine Werkstatt die Arbeit für Sie übernimmt.

Anzeichen dafür, dass Zahnriemen und Wasserpumpe ausgetauscht werden müssen

Es gibt einige Zeichen, die Ihnen anzeigen können, wann Ihr Zahnriemen und Ihre Wasserpumpe ausgetauscht werden müssen:

  • Ruppiges Motorgeräusch im Leerlauf
  • Starke Vibrationen im Leerlauf
  • Fehlzündung des Motors
  • Intensiver Rauch aus dem Auspuff
  • Öldruckabfall, sichtbar durch eine Motorwarnleuchte oder Temperaturanstieg

Wie viel kostet der Austausch des Zahnriemens und der Wasserpumpe?

Die Kosten für den Austausch eines Zahnriemens und einer Wasserpumpe variieren je nach Fahrzeug. Wenn Sie es in eine Werkstatt bringen, sollten Sie damit rechnen zwischen 299 und 600 EURO für die Arbeit zu zahlen. Wenn Sie die Arbeit selbst ausführen, können Sie einen Zahnriemen und ein Wasserpumpenset für etwa 40 bis 150 EURO kaufen.

Prestone hilft Autos, sich zu übertreffen und ist die ideale Wahl für Ihre Werkstatt. Um mehr über Prestone Kühl- /Frostschutzmittel zu erfahren klicken Sie hier.

Welche verschiedenen Automotoren gibt es?

... Read more

So lagern Sie Kühlerschutzmittel sicher

... Read more

Wie das Kühlsystem funktioniert